SCHOOL

16. November | Wie starte ich ein Street Food Business?

 

Egal was Du zum gemeinsamen Abendessen bei Freunden mitbringst, Deine Gerichte sind immer zuerst aufgegessen? Deine Kollegen löchern Dich nach den Besonderheiten Deines Kimchi-Rezeptes? Du bist im absoluten Street Food Fieber und bist bereit Deine Passion endlich zu Deinem Beruf zu machen? Dann mache Dich mit diesem Workshop startklar!

 

In diesem Kurs lernst Du die Erfolgsfaktoren von Street Food kennen und bekommst das Handwerkszeug, um Deinem Traum vom eigenen Street Food Stand Realität werden zu lassen. Gemeinsam identifizieren wir Parameter für ein erfolgreiches Konzept und setzten den Grundstein für Deine Marke. Wir erarbeiten wichtige Kennzahlen und machen uns mit dem Gesetz bekannt.

 

Kursinhalt

  • Einführung: Was macht Street Food so erfolgreich?
  • Konzept: Was macht Dein Produkt besonders? Wer ist Deine Zielgruppe? Was ist Deine Story?
  • Kalkulation: Wie ermittle ich die Wareneinsatzquote? Wie hoch ist die Anfangsinvestition? Welches Equipment benötige ich? Welches sind die wichtigsten Kennzahlen? Welche Erlösquellen gibt es? Mit wie viel Gewinn kann ich rechnen?
  • Gesetzlichen Bestimmungen (Handout): Wo muss ich mich anmelden? Welches sind die wichtigen Ämter? Was fordert die Hygiene? Was will das Finanzamt wissen?
  • Finanzierung: Welche Arten von Finanzierungen gibt es?
    Welche Alternativen gibt es: Lean Start-up vs. Kredit?
    Welche Anforderungen muss ich für einen Kredit erfüllen?
    Stichwort Fördermittel: Gibt es für mein Vorhaben Unterstützung vom Staat? Wenn ja, wie qualifiziere ich mich dafür?

 

Dieser Kurs ist für…

… angehende Street Food Vendors und allen, die ernsthaft überlegen ins Business einzusteigen.

 

Wer gibt diesen Kurs?
Stefanie Rothenhöfer hat den Food Entrepreneurs Club ins Leben gerufen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt die Food-Szene weiter zu professionalisieren und betreut vor allem Gründer mit großer Leidenschaft.

Alexander Stock hat als Gründungs- und Unternehmensberater bundesweit etliche Foodtrucks auf die Straße gebracht. Er kennt die zahlreichen (finanziellen) Möglichkeiten, die angehende Foodtrucker haben. Seine Erfahrungswerte mit Banken und Fördermitteln sind im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert.

 

photo credit: Simone Hawlisch